Schleifmittel

Der Markt für Schleifmittel wird geprägt durch wenige große Generalisten und viele spezielle Fertigungen, die oft als kleiner Familienbetrieb organisiert sind, in Europa gibt es über 300 Fertigungsunternehmen. Während große Betriebe zwischen 1000 und 1500 Tonnen Phenolharz-Bindemittel pro Jahr brauchen, kommen kleine mit dem Zehntel dessen aus. Dafür haben die oft sehr spezielle Produkte.

Außerdem gibt es bei den Schleifmitteln fast schon kulturelle Unterschiede: Während in Osteuropa und Amerika zum Beispiel Trennscheiben gern sehr robust eingesetzt werden, legt man anderswo lieber filigraner Hand an. Das hat Folgen fürs Bindemittel. Im ersten Fall ist Standzeit, Robustheit, also Festigkeit gefragt. Im zweiten Fall soll die Scheibe besser schneiden, muss also weicher sein.

Auch die Schleifverfahren bzw. zu schleifenden Werkstücke spielen fürs Bindemittel eine Rolle. Ob Außenrund-, Innenrund-  oder spitzenloses Schleifen, immer muss das Schleifmittel angepasst sein. Beim Schleifen von Spritzennadeln etwa sind Scheiben gefragt, die so weich sind, dass sie keinen Grat entstehen lassen. Die Glasgewebe, die die Trennscheiben einfassen oder die in Schruppscheiben eingebaut sind, müssen besonders fest und hitzebeständig sein, damit die Scheibe die hohen Umlaufgeschwindigkeiten aushält. Umgekehrt sind es bei den weichen, flexiblen Schleifmitteln (non-woven-abrasives) aus, mit denen Edelstahlgeländer oder ähnliche Bauteile bearbeitet bzw. gesäubert werden, hier ist besondere Nachgiebigkeit gefragt.

Anwendungsbereiche im Überblick:
Schleifscheiben
Schleifmittel auf Unterlage
Glasgeweberonden
Ungewebte, flexible Schleifmittel

Ansprechpartner

Wolfgang Heep
Commercial Manager Construction Resins Central Europe
wolfgang.heep@prefere.com
+49 3362 72684

Stefan Kowatsch
Commercial Manager Central & East Europe
stefan.kowatsch@prefere.com
+43 2732 74492 1291


Liam Moynihan
Commercial Manager Europe West and South
liam.moynihan@prefere.com
+44 1325 303 225


Timo Mäkinen
Commercial Manager Europe North
timo.makinen@prefere.com
+358 50 385 2305


Ines Kendelbacher
Sales & Marketing Assistant
Contact person for inquiries outside Europe
ines.kendelbacher@prefere.com
+49 3362 72350




nachrichten

Micaela Schönherr
neue CFO der Prefere Gruppe

Seit 1. Juli 2017 ist Dr. Micaela Schönherr...

mehr

EPRA: Erfolgreiches Jahr für die Phenolharzindustrie

Die Europäische Phenolharz-Vereinigung EPRA...

mehr

Werk Erkner startet Formaldehyd-Produktion

Die neue Anlage am Standort Erkner ist in den...

mehr

Neuer Technologie-Vorstand

Dr Michael Schwab neuer Technologievorstand

mehr

Neuer Vorstandschef für Prefere Resins

Dr. Arno Knebelkamp neuer Vorsitzender des...

mehr

solution finder

Ihre Branche, Ihre Anforderung oder Anwendung: